Mitmach-Xylothek


Medien zur außerschulischen Bildung
für eine nachhaltige Entwicklung


Einleitung

Ziel des Projekts war die Erstellung der ersten zehn Bände einer Xylothek als dauerhaftes Medium zur Behandlung des Themas Wald. Bei einer Xylothek handelt es sich um eine Sammlung von “Büchern“, die aus dem Holz und der Rinde eines bestimmten Baumes gefertigt werden. Im Innern finden sich verschiedene Pflanzenteile dieses Baumes, die im Jahresverlauf auftreten. Die im Rahmen des Projekts hergestellten Xylothek-Bände wurden zusätzlich durch Insektenarten ergänzt, die in enger Beziehung mit der jeweiligen Baumart stehen.

Im Vordergund stand während des Projekts das aktive Mitmachen und Mitgestalten von Kindern und Jugendlichen bei allen Schritten der Herstellung der Holz-Bücher. Die fertige Xylothek soll eine sinnvolle Ergänzung zu Exkursionen in den Wald darstellen, da aufgrund der begrenzten Aufenthaltszeit der Kinder im Gelände nur die der Jahreszeit entsprechende Ausprägung des Waldes kennen gelernt werden kann. Auch wirbellose Tiere und deren Entwicklungsstadien, die an den Bäumen und Sträuchern leben, lassen sich in der Regel nur zu bestimmten Zeiten des Jahres beobachten.

Xylothek

Durchführung

Ein- bis zweimal pro Woche ging es mit einer Kinder- und Jugendgruppe raus in die Natur. Auf den Exkursionen wurden gemeinsam mit den TeilnehmerInnen die verschiedenen vorkommenden Baum- und Straucharten gesucht und bestimmt. Dabei zeigte sich, daß viele Kinder und Jugendliche zwar die Namen der Hauptbaumarten kannten, aber nicht in der Lage waren diese anhand ihrer Blätter, Rinde oder Früchten diesen Namen richtig zuzuordnen. Sträucher waren in der Regel gar nicht bekannt.

Nachdem die verschiedenen Bäume unterschieden werden konnten, sammelten die Kinder und Jugendlichen von einer bestimmten Baumart alle zu der jeweiligen Jahreszeit vorhandenen Pflanzenteile, wie Knospen, Blätter, Zweige, Blüten und Früchte. Diese wurden anschließend auf einem weißen Tuch ausgebreitet, besporochen und sortiert.

Xylothek

Aber auch viele tierische Bewohner konnten an den Bäumen aufgespürt werden. Anhand der Tiere und deren Larven die auf einen bestimmten Baum als Nahrungs- und Fortpflanzungsraum angewiesen sind, lassen sich die komplexen Wechselbeziehungen zwischen Pflanze und Tier eindrucksvoll erkennen und erleben. Einzelne gefundene Raupen wurden zum Institut für allgemeine und angewandte Ökologie mitgenommen, wo sie in speziellen Behältern ihre Entwicklung zum fertigen Insekt beenden konnten. Auf den Exkursionen wurde stets darauf geachtet, dass die TeilnehmerInnen Spaß hatten und deren Erkundungsdrang und Eigeninitiative gefragt war.

Die weitere Verarbeitung der gesammelten Baumteile erfolgte am Institut. Da z.B. Zweige mit Blättern und Blüten später räumlich dargestellt werden sollten, wurden die gesammelten Stücke nicht gepresst, sondern in Sand getrocknet. Als Arbeitsgeräte dienten Kochtöpfe, eine Ceran-Kochplatte, ein Meßgerät zur Temperaturüber-wachung und Aquariensand. In einem Kochtopf mit Sand als Unterlage wurden einzelne Pflanzenteile ausgelegt und vorsichtig so mit weiterem Sand bedeckt, dass sie ihre dreidimensionale Form behalten. Bei einer Temperatur zwischen 60 und 70 Grad Celsius erfolgte nun für zwei bis drei Tage die Trocknung.

Xylothek

Bei der Durchführung dieser Arbeitsschritte waren die Kinder und Jugendlichen sehr vorsichtig und gewissenhaft. Die anschließende Anordnung der getrockneten Exponate wurde zusammen mit den Kindern überlegt und umgesetzt.

Die Holzarbeiten zur Herstellung der Bücher führten handwerklich geschulte Kräfte des Instituts durch und auch bei der Präparation von Insekten für die spätere Ausrüstung der Bücher waren die Kinder nicht beteiligt. Neben einem allgemeinen Flyer zu Thema Xylothek wurde ein begleitender Flyer zu jedem Xylothek-Band erstellt.


Resümee

Das Projekt konnte sehr erfolgreich durchgeführt und abgeschlossen werden. So stehen nun die Xylothek-Bände Berg-Ahorn, Birke, Esche, Hainbuche, Kastanie, Linde und Trauben-Eiche für die zukünftige Bildungsarbeit für eine nachhaltige Entwicklung zur Verfügung. Die Bücher können auf lange Sicht vielen Besuchern des Internationalen Schulbauernhofs dazu dienen, einen ganzheitlichen Einblick in den Lebensraum Baum und letztendlich auch in das Ökosystem Wald zu erlangen.

Xylothek

Die BetrachterInnen können sich leicht mit den einheimischen Gehölzen vertraut machen und erkennen, dass viele Insektenarten von diesen abhängig sind. Die Xylothek-Bücher ermöglichen es auf einen Blick die jahreszeitlichen Aspekte eines Vegetationszyklus einer Baumart in aller Ruhe und eingehend zu studieren. Zudem stellen sie ein hervorragendes Mittel zur Begleitung und Nachbesprechung von Exkursionen in den Lebensraum Wald dar. Die beteiligten Kinder und Jugendlichen konnten stets begeistert und motiviert werden sich aktiv zu beteiligen und sich selbst einzubringen. Dies ist eine grundlegende Voraussetzung dafür, dass die Erlebnisse und Inhalte im Gedächtnis bleiben. Die Resonanz der Kinder auf die durchgeführten Aktionen war durchweg sehr positiv.

Xylothek
Seitenanfang