Vogel-Flächen-Pflege

Vogelbestandsdaten zeigen, dass die Zahl der Vogelbrutpaare in Deutschland stark zurückgegangen ist. Um vielen Vogelarten eine breite Palette an geeigneten Lebensräumen innerhalb der Agrarlandschaft zu bieten, will das Institut für allgemeine und angewandte Ökologie im Rahmen des zweijährigen Projekts „Vogel-Flächen-Pflege“ eigene und ihm zur Pflege überlassene Flächen gezielt in Hinblick auf die Bedürfnisse der Vögel mit Kindern und Jugendlichen herrichten und pflegen.

Die Kinder werden im Rahmen der Umweltbildung praktische Arbeiten zur Umsetzung des Projekts erledigen. Durch eigene Beobachtungen und Untersuchungen erleben und begreifen sie die ökologischen Wechselbeziehungen zwischen den Vögeln und den verschiedenen Teillebensräumen. So sollen die TeilnehmerInnen auf anschauliche Weise für das Thema Arten- und Strukturvielfalt sensibilisiert werden.

Die im Rahmen des Projektes durchgeführten Maßnahmen sollen dazu führen, dass - angepasst an die örtlichen Gegebenheiten - ein großes Angebot an verschiedenen Lebensräumen auf kleinem Raum entstehen kann, welches vielen Vogelarten die Möglichkeit bietet, die Flächen als Nahrungs-, Brut- und Schutzraum zu nutzen. Die Erfahrungen in der Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen haben gezeigt, dass die Beschäftigung mit Vögeln und deren Lebensbedingungen besonders gut geeignet ist, um ökologische Zusammenhänge für sie erlebbar zu machen.

Seitenanfang